Für Erhalt und Entwicklung

Während mehr als 20 Jahren wurde Doku-Zug vom Gründer Daniel Brunner vollumfänglich privat finanziert. Die dafür vorgesehenen Ressourcen neigen sich nun aber ihrem Ende zu.

 

Um das Weiterbestehen des einzigartigen Zuger Dokumentationszentrums zu sichern, sucht Doku-Zug die Unterstützung von Privaten und der öffentlichen Hand im Rahmen einer Public Private Partnership.

 

Mit Ihrem finanziellen Beitrag helfen Sie

 

... die Institution zu erhalten,

... die Leistungen weiter auszubauen,

... Doku-Zug für die Zukunft fit zu halten.

 

Insgesamt fallen für den laufenden Betrieb jährlich 1,3 Millionen Franken an. Dieser Betrag umfasst Personalkosten, Miete, Infrastruktur usw. Zudem stehen wichtige Projekte an, namentlich die Digitalisierung.

 

Die Digitalisierung bietet einerseits die Chance, die Effizienz des Betriebes zu erhöhen und andererseits, basierend auf dem gewachsenen und erprobten Know-how, neue Dienstleistungen, Angebote und Eigenproduktionen zu schaffen.

 

Auch nachfolgende Generationen sollen von den gesammelten Ressourcen profitieren können.